- www.barbarine.de

Suche auf Seite
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Babarine > nach 1945 > A - G

Dankwart Medger „Dago“

• 20.10.1952 in Dresden, lebt heute in Bad Schandau Ortsteil Ostrau
Erlernter Beruf Instandhaltungsmechaniker, Ingenieurstudium Allgemeiner Maschinenbau. Seit 2000 freiberuflicher IT Berater. Zwei Töchter.

1958 begann Dago mit dem Klettern, trotz des Wiederstands seiner Mutter. Seit 1959 Mittglied der BSG Rotation Dresden Mitte.  Mütterlicher seitens, besteht eine lange Familientradition in Bezug auf das Bergsteigen (Paul Müller, Albert Müller, Alfred Müller, Gerhard Müller, Max Müller). Die Familientradition, wird von den Töchtern Katja und Katarina, dem Schwiegersohn Miko Angermann und den Enkeln Paula und Mike fortgesetzt.
Die ersten 10 Jahre war Dago meist mit den Bergfreunden des „K.V. Kirnitzschtürmer“  klettern.
Ostern 1968 1. Tatra - Fahrt mit Jürgen Rotsche (Zack) und Peter Kohbach;
mit Peter Kohbach, verbindet Dago seit dem eine enge Freundschaft.
1972 Gründungsmitglied des „K.V. Gipfelfreunde 72“, Mitglied der BSG Robotron Radeberg und der  „Freien Kletterer . Ab den
80 er Jahren verschiedene Erstbegehungen in Sachsen und Böhmen, vor allem mit Peter Kohbach, sowie seiner 2. Tochter (Dr.)  Katarina Medger. Ende der 80 er Jahre lebte Dago in Österreich, verschiedene Erstbegehungen und zahlreiche Bergfahrten in den Alpen (Matterhorn, Eiger, Drei Zinnen …) Kletterfahrten weltweit (Europa, Amerika, Kenia,Tansaniea, China)
Ab 1992 wieder in Deutschland.  2002 Gründungsmitglied „K.V. Steinerner Bär“
Kletterfahrten vor allem mit Peter Kohbach in Sachsen und Böhmen. Sowie in ganz Europa.
2008 – 50 jähriges Bergjubiläum  - 9000 Wege.
Seit 2005 verwirklichte Dago sich einen Traum – Eigene Berghütte in Ostrau – wo er heute auch lebt.

Erstbegehungen:
1983 Pumpenwärter - Weg zum Glück (VIIb)      - beteiligt
1984 Obrigenwand -
Gloriosa (VIIIc/IXa)            ?- 2002 aberkannt?
1985 Wehlgrundspitze - Abendwand (VIIIa)
1985 Orgelpfeifenwand - Herbstsonate (VIIIa/VIIIb)543321
1988 Fotografenspitze -
Filmriß (VIIb)
1989 Fotografenspitze -
Blitzlicht (VIIIc)
1991 Hebamme - Tiroler Weg (VIIIb)
1993 Bloszstock - Oh Lady (VIIIa)                       - beteiligt
1993 Drohne -
Honigwabe (VIIIa)
1993 Drohne -
Klettermax (VIIIb)
1993 Drohne -
Bienenstich (VIIIc)
1999
Drohne - Bienenkönigin (VIIIa)
1999 Eremit - Kurz und Knapp (VIIIb)
1999 Eremit - Fakir (VIIIb)
1999 Hebamme - Kindertag (VIIIa)
1999 Einsamer Turm - Krümelweg (VIIIa)
1999 Kehllochscheibe -
Knorbelkante (VIIIa)
1999 Grünling - Mooskante (VIIIa)
1999 Hebamme - Kindertag (VIIIa)
2004 Ziegenrückenturm -
Schartenwand (V)
2004 Hüttenwart - Schartenwand (VI)
2004 Hocksteinturm Kurz und Knapp (V)
2007 Gohrischscheibe -
Direkte Ostwand (VIIIa/VIIIb)  - geteilte Führung

Weitere Erstbegehungen in Tschechien, Bulgarien und Österreich (ca. 20)

Einige Erstbegehungen und Erstbesteigungen in Sachsen in den 70ern - nicht anerkannt
(Gipfel ca. 30 cm zu niedrig ??) und (Gipfel in 3m unter Gipfel nur 70 cm vom Masiv getrennt??)
Ja das Sächsische Regelwerk...




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü