- www.barbarine.de

Suche auf Seite
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Babarine > nach 1945 > H - W

Wulf Scheffler

Geboren am
21.10.1937





Wulf Scheffler ist einer der großen, bedeutenden Bergsteiger und Kletterer sowohl in seiner sächsischen Bergheimat als auch in den Alpen.

Dieter Hasse schreibt :
„Wulf Scheffler, der Sohn von Fritz und Anni Scheffler, erwies sich als  hochtalentierter
Erschließer mehrerer Spitzenwege in unserer Zeit."

                             Wulf Scheffler - 1942    
                             1. Gipfel - Vorderer Torstein




Davon  seien  besonders erwähnt:

1951 Kanstein-Vorgipfel - SW Wand (VIIc) – er war damals  dreizehn Jahre alt!,
1
953 Großer Halben- Westwand (VIIc)
1954
Vorderen  Gansfels - Nordwand (VIIc) 1955  Neue  Wildensteinwand-SO-Weg VIIc/VIIIa   
1956  Pechofenspitze - Talwand  (VIIIb)
1956 Falkenstein - Direkte Westkante (VIIIb)

1956
Siegfriedfels - SO-Weg (VIIIa)
1956
Jordanshorn -  Nord-Westwand (VIIIb)  
1956
Rohnspitze - Nordwand (direkter Dolch) (VIIIc/IXa) als einer der gewaltigsten Elbsandsteinwege.
1956 Sommerwand Ostwand (VIIc)
1957
Heringstein Neue Osterweg (VIIIa)
1957 Östlicher Rauschenturm - Süd-Ostflügel (VIIIc)

und anderes mehr.

Seit 1957 ist Wulf Scheffler
Mitglied in der Sektion Bayerland

Für seine herausragenden Leistungen in den Alpen seien hier nur zwei genannt:

1960 Die "Scheffler" - Fleischbank - Wulf Scheffler und Peter Siegert
1961 Die "Direkte" - Leuchsturm - Wulf Scheffler und Dieter Meier

70. Geburtstag 2007 PDF

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü